Verhaltensberatung

Niemand kann sich ständig von seiner besten Seite zeigen 😉. Doch falls es regelmäßig zu Situationen kommt, die Ihren Hund oder Sie belasten, kann ein Blick von außen oft hilfreich sein.

Zeigt ihr Hund z.B. ängstliches oder aggressives Verhalten oder es fällt ihm schwer, zur Ruhe zu kommen? Gemeinsam werden wir die Ursachen ergründen und Lösungsmöglichkeiten zu finden.

Der Weg zum Ziel ist natürlich abhängig vom jeweiligen Mensch-Hund Team. Öfter als man denkt tragen übrigens auch unerkannte körperliche Probleme zu Verhaltensauffälligkeiten bei. Wenn gesundheitlich alles abgeklärt ist, werfen wir einen Blick auf den Alltag und wie wir diesen optimieren können. Meistens arbeiten wir daran, Auslösereize positiv zu verknüpfen, Entspannung zu fördern, Alternativverhalten zu etablieren und bieten dem Hunden soziale Unterstützung. Wir helfen dem Hund, die „richtigen“ Entscheidungen zu treffen und weniger „kopflos“ und impulsiv zu reagieren. Ziel unserer Zusammenarbeit ist es, dass Sie beide – Ihr Hund und Sie – sich handlungsfähig fühlen und eine Strategie haben, schwierige Situationen zu bewältigen. Auf einen entspannten gemeinsamen Alltag, den Sie beide sich verdient haben.


Ablauf

Ich bitte Sie vorab, einen Fragebogen über Ihren Hund auszufüllen. Diesen bearbeite ich vor unserem ersten Termin, um die Situation besser einschätzen zu können. Das Erstgespräch findet bei Ihnen zuhause oder an einem anderen vereinbarten Ort statt (auf Wunsch auch online) und dauert meistens 1,5-2 Stunden. Dabei analysieren wir die Situation, erarbeiten unsere gemeinsame Strategie und fangen bereits, an mit Ihrem Hund zu üben.

Bei manchen Themen reichen schon ein bis zwei Treffen, um Ihnen die richtigen Werkzeuge in die Hand zu geben, damit Sie das Problem selbst lösen können. Bei anderen begleite ich Sie gerne auch über einen längeren Zeitraum.

Ich arbeite mit Verhaltenstierärztinnen und KollegInnen zusammen, an die ich Sie bei Bedarf natürlich gerne überweise.