Nadine Zimmermann

Seit ich denken kann, übten Tiere eine enorme Anziehungskraft auf mich aus. Ich wuchs mit Katzen und Kaninchen auf, verbrachte meine Freizeit auf Bauernhöfen und hegte stets den Wunsch, mein Leben mit einem Hund zu teilen.

Letzten Februar nahm ich endlich meine Mischlingshündin Nalu bei mir auf, die mich jeden Tag aufs Neue fasziniert, fordert, erstaunt und zum Lachen bringt.

Während des Veterinärmedizin Studiums lerne ich sehr viel über die körperliche Gesundheit von Tieren, doch die Psyche wird leider weniger intensiv behandelt. Da ich der Meinung bin, dass die Psyche ein grundlegender Aspekt des gesamtheitlichen Wohlbefindens ist, wollte ich unbedingt eine Masterarbeit im Bereich der Verhaltensforschung absolvieren.

Das Beobachten von Verhaltensweisen kann uns Hinweise geben, wie sich ein Hund womöglich gerade fühlt. Dies ist nicht nur für Tierärzt*innen von grossem Interesse, sondern kann auch für Besitzer*innen im täglichen Umgang mit ihren Hunden hilfreich sein. Das ist meine Motivation, mich in meiner Masterarbeit intensiv mit den Emotionen von Hunden auseinander zu setzen.

Kontakt: nadine.zimmermann@students.unibe.ch